Musikliebe durch und durch
Die Liebe zur Musik begleitet Ulrich Benda aus Breuberg schon sein ganzes Leben lang: Bereits als Student arbeitete er in den Semesterferien, nur um endlich einen Thorens Plattenspieler und ein Kassettendeck von Nakamichi sein Eigen nennen zu können. Zu seinem Musik-Faible gesellten sich bald Geschick sowie Interesse für Gestaltung und das künstlerische Konzipieren. Nach vier Semestern Physikstudium wechselte Ulrich Benda zur Innenarchitektur. In seiner Diplomarbeit widmete er sich 1989 dem Thema „HIFI als audiophiles und skulpturales Gesamtobjekt“. Zusammen mit seinem Professor für plastisches Gestalten wurden Lautsprecher und ein Akustikraum konstruiert – und damit schon damals der Grundstein für sein heutiges Fachgebiet gelegt.
Doch statt seine „HIFI-Liebe“ weiterzuentwickeln, musste erst einmal Geld verdient werden. Gemeinsam mit seiner Frau Thea wurde Ulrich Benda im Messebau aktiv – und das am Ende stolze 25 Jahre lang. Im Jahr 2017 schließlich verkauften die beiden das international erfolgreiche Unternehmen und Ulrich konnte sich von nun an endlich wieder seiner Leidenschaft widmen.
Heute verbindet er seine Passion für die Errichtung schöner Räume mit Klangakustik auf höchstem Niveau. Jetzt endlich keimt der Samen von damals richtig auf und entfaltet sich in seinem seit nunmehr fünf Jahren bestehenden Geschäftszweig. Mit der Manufaktur Audiophile Räume entwickelt und realisiert er akustische Optimierungen für Innenräume aller Art.
„Ich bin Musikliebhaber durch und durch und wollte einfach für mich zu Hause das perfekte Klangerlebnis erzeugen“, beschreibt Benda seine Leidenschaft. Für das authentische Hörerlebnis wird der speziell konzipierte Musikraum immer wieder aufs Neue perfektioniert. Mit Materialien wie Aluminiumschaum, Moos, Spaltholz oder handgewirkten Stoffen werden störende Schallabsorptionen aufgehoben und der Raum so zur scheinbaren „Live-Bühne“ gemacht. Genial! Denn was eignet sich besser zum Musikhören als ein Ort, an dem sich der Klang der eigenen Musikanlage optimal entfaltet und an dem man sich wohlfühlt – ein Ort zum Genießen und Zeitvergessen.
Beim Lesen von Krimis oder einem alten Schmöker fallen Benda immer wieder Musiktitel ein, die dann sofort aus dem Plattenregal gezogen werden. „Ich lasse mich auf die Musik ein, zappe nicht rum auf dem Handy, um den neunundneunzigsten Titel anzuspielen, sondern genieße die Vinylscheibe von Anfang bis Ende.“ Der Bezug zu Mani Neumeier ist so alt wie Ulrich Bendas Musikleidenschaft selbst: „Ich bin Krautrocker mit Leib und Seele“, sagt er und nennt aus dem Stehgreif ein gutes Dutzend Bands, die ihn besonders begeistern. Darunter findet sich selbstredend auch Guru Guru, das über 50 Jahre alte Bandprojekt des Wahl-Odenwälders Mani Neumeier. Musikliebe verbindet eben. Als Patenschaftsthema war die Präsentation von Mani Neumeier für Ulrich Benda darum so richtig passend: „Wie die Nadel in der Rille einer Schallplatte.“
Text: Rüdiger Ofenloch
audiophile RÄUME

Ulrich Benda

Fliederstraße 41

64747 Breuberg

Mobil: +49 175 1750797

E-Mail: info@audiophile-raeume.de

www.audiophile-raeume.de