NEUJAHRSBREZEL UND GLÜCKSSCHWEINCHEN
 

Im Odenwald werden noch einige alte Neujahrsbräuche gepflegt.

Die Neujahrsbrezel sind im Odenwald beispielsweise weit verbreitet. Dieses Glücksymbol wird neben Glücksschweinchen gewöhnlich von Muttern am Silvestertag frisch gebacken. Die Brezel soll angeblich die Ewigkeit versinnbildlichen weil sie weder Anfang noch Ende hat. In seiner ursprünglichen Bedeutung soll  Neujahrsgebäck vor Krankheit, Unglück und Hunger schützen. Zudem symbolisieren z.B. die Brezel und der Kranz Verbundenheit und sollen Glück und Gesundheit bringen. 


Alla doan: „Prost Neijohr! Ä Bretzel wie ä Scheiertoor! Bretzel uff de Kaffeedisch, dass mer waas, dass Neijohr iss.

Rezept siehe unten

REZEPT: GLÜCKSBREZEL UND GLÜCKSSCHWEINCHEN

Zutaten:
1 kg Mehl
1 Pck. Hefe
1 Prise Salz
1 Vanillezucker
200 g Zucker
1/2 Liter Milch
250 g Butter
2 Eidotter
1 Ei

To Do:

- Das Mehl in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Vertiefung drücken.

- Hefe zerbröseln und mit 1/2 Teelöffel Zucker und etwas Milch vorsichtig in der Vertiefung verrühren und 10 min. gehen lassen

- 1/2 Liter lauwarme Milch, Butter zergehen lassen und Eier dazugeben und mit Knethacken zu einem elastischen Teig kneten.

- Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort ca. 15 min. stehen und gehen lassen bis er ca. sein Volumen verdoppelt hat.

Glücksbrezel:
- Den Teig in Stücke teilen und diese in dünne und gleichlange Strängen rollen.
- Diese jeweils zu einer Brezel schlingen.
- Auf das mit Backpapier belegtem Blech geben und ca. 15 Minuten abgedeckt gehen lassen
- Vor dem Backen mit dem verquirlten Eigelb bestreichen. Bei 200°C Ober-/Unterhitze in 25-30 Minuten goldgelb backen.

Glücksschweinschen:
- Den Teig etwa 0,5 cm dick ausrollen und ca. 6 cm große Kreise ausstechen (für den Kopf)
- Pro Schweinchen noch 2 etwa 3 cm große Kreise (für die Ohren und den Rüssel) ausstechen.
- Das Backblech mit Backpapier belegen. Das Ei verquirlen.
- Die großen Kreise auf das belegte Backblech legen und mit dem verquirlten Ei bestreichen.
- Einen der kleinen Kreise als Schnauze auf den großen Kreis setzen.
- Den zweiten kleinen Kreis in der Mitte durchschneiden und als Ohren ebenfalls auf den großen Kreis setzen.
- Nun erneut mit Ei bestreichen und mit einem Zahnstocher oder Strohhalm zwei Nasenlöcher in den Rüssel bohren.
- Den Ofen auf 160 Grad vorheizen und die Schweinchen in ca. 20 Minuten schön goldgelb backen.

Für die Augen gibt es einige Varianten. Schockostücken aus Zartbitterschockolade, Rosinen oder einfach etwas einfallen lassen.
Es können z.B. auch Mini-Smarties als Augen aufklebt werde,n wenn die Schweinchen abgekühlt sind.

Ob bei den Brezel oder Schweinchen: Nicht gleich aufgeben. Das bedarf etwas Übung.

Wir wünschen Euch viel Spaß und gutes Gelingen. – Lasst es Euch schmecken!