MARTIN HINTENLANG – Bildhauer
Die Übergänge sind fließend: Wo endet der Stein? Wo beginnt der Mensch? Martin Hintenlang ist ein Meister darin, Grenzen zu verwischen, das Menschliche in das Natürliche zu übertragen. Oder besser: zu hauen. Der Bildhauer mit dem feinen Gespür für Gesten, Formen und verkörperte Ideen hat sich über die Region hinaus einen Namen gemacht und ist dieser stets verbunden geblieben, was sich nicht zuletzt in den für seine Kunstwerke verwendeten Materialien widerspiegelt.


Das Atelier von Martin Hintenlang steht in Abtsteinach und damit mitten im Odenwald, der ihm die meisten seiner für die Arbeit benötigten Grundstoffe liefert. Hintenlang, 1963 geboren, gestaltet vorwiegend Bruchsteine, Bronze und Holz, bezieht diese in großem Maße aus dem Umland. Und auch die Orte, an denen seine Kunstwerke stehen, haben oftmals in den Gemeinden seiner Heimat einen festen Platz gefunden. Unter anderem ist dies in Weinheim und Heppenheim der Fall, wo sich mit einem Verleger und einer Bank zwei seiner größten Auftraggeber befinden.


Was Hintenlang aus Stein, Metall oder Holz haut, fasst dessen Betrachter direkt ins Auge. Es sind Köpfe, in unterschiedlichsten Größen und Formen, die unter anderem das Streben des Menschen nach Erkenntnis symbolisieren.

 

Philosophie bildet den einen Schwerpunkt seines Schaffens. Zudem beschäftigt sich der Bildhauer mit Auftragsarbeiten, beschränkt sich dabei – wie bei seinen „freien Werken“ – nicht auf einen bestimmten Raum. Hintenlangs Werke sind unter anderem in China und im europäischen Ausland zu finden. Hier wie zuhause im Odenwald steht sein Name für eine direkte, ehrliche, aber auch hinter- und tiefgründige Form der Kunst, welche zum einen die Interaktion zwischen Form und Material, zum anderen zwischen Werk und Betrachter sucht.


Wer Martin Hintenlang und seinen spannenden künstlerischen Ansatz näher kennenlernen will, kann dies in einem der von ihm gegebenen Kunstkurse tun. Oder einfach durch die Weinheimer Innenstadt schlendern und die Augen offen halten nach Augen, die einem offen begegnen. 

Text: Rüdiger Ofenloch

STADTBÜTTEL – Arbeit aus 2017

Verwirklichung der lebensgroßen Holzskulptur "Stadtbüttel aus dem Mittelalter

Martin Hintenlang

Neckarstraße 15

69518 Abtsteinach
Tel.: +49 (0) 6207-920919

E-Mail: info@bildhauer-hintenlang.de


www.bildhauer-hintenlang.de
 

Fernsehbeitrag,

Aus Liebe zum Odenwald  mit Martin Hintenlang und weiteren Teilnehmern