Erfindergeist mit Herz und Schliff
Ein Odenwald-Champion wie aus dem Bilderbuch: Für seine Verdienste wurde Peter Jöst Anfang 2019 zum „Helden des Mittelstands“ ernannt. Doch der von ihm gegründete Familienbetrieb hat nicht nur die wichtigsten Wirtschaftspreise im Regal, sondern noch mehr kreative Ideen im Kopf. Mit Innovationskraft, Erfindergeist und unternehmerischer Verantwortung hat es Jöst Abrasives bis ganz nach oben geschafft.
Eine Firmenlobby in Affolterbach. Im hellen Entrée thronen zwei große Aquarien mit ostafrikanischen Malawi-Buntbarschen: das Hobby von Junior Christian Jöst. Weil die Glasscheiben der Becken regelmäßig gereinigt werden müssen, kam der Unternehmer auf eine Idee. Seither produziert die Firma spezielle Pads zum kratzfreien Entfernen von Algen und sonstigen Belägen. Jöst Aquaristic ist das jüngste Baby im Portfolio des 1981 gegründeten Familienunternehmens. Ein Pionier bei der Lösung vielfältiger Oberflächen-Probleme.
Nicht nur Aquarienfreunden bietet Jöst den nötigen Durchblick. Als erfahrener Schleifmittelhersteller entwickelt, produziert und vertreibt die Firma leistungsstarke Schleifmittel und -systeme für unterschiedliche Ansprüche. Richtungsweisende Innovationen durch hohe Qualitätsanforderungen und neue Verfahrensweisen – gepaart mit einer Unternehmenskultur „alter Schule“, die ihresgleichen sucht. Seniorchef Peter Jöst hat den mittelständischen Betrieb aufgebaut und groß gemacht. Wachstum als Ergebnis von guten Ideen, barrierefreiem Denken und Freude am Tun. Seine Patente sind Weltneuheiten, die ihm international einen exzellenten Ruf eingebracht haben. Global zu Hause, aber im Odenwald verwurzelt. Trotz des unternehmerischen Erfolgs ist er bis heute bescheiden und demütig geblieben.
Jöst ist regional verortet. Nach Möglichkeit arbeitet er mit heimischen Firmen zusammen. Doch das wertvollste Kapital sind die 55 Mitarbeiter. Die Fluktuationsrate rangiert nahe null. Der treuste von ihnen gehört seit 1983 zur Firmenfamilie, die ein hohes Maß an Identifikation und Kollegialität zusammenhält. Ein Team mit multiplen Kompetenzen. „Jeder kann mühelos zwei bis drei Positionen besetzen“, beschreibt Peter Jöst das breit gefächerte Know-how der Mannschaft. Sein Führungsstil: ehrlich, offen, wertebasiert, authentisch. Ethik und Wirtschaft gehören für ihn fest zusammen. Dass die beiden Söhne in die Geschäftsleitung eingestiegen sind, ist für den Seniorchef ein großes Glück. Christian und Dominic Jöst führen das Unternehmen seit 2010 zusammen mit dem Vater und sind seit 2019 Geschäftsführer der Jöst GmbH. Aufgabenteilung und gegenseitiges Verständnis mit dem Wissen der uneingeschränkten Unterstützung sind das Erfolgsgeheimnis dieses Unternehmens.
Die komplette Planung des Neubaus am Hauptsitz Affolterbach war 2015 das Meisterstück der beiden Brüder. Die Investition gilt auch als klares Bekenntnis zum Standort Odenwald. „Das ist und bleibt meine Heimat“, so Peter Jöst beim Füttern der edlen Kois im Garten seines Unternehmens. Über 8300 Quadratmeter Fläche. Mitten in einem Wohnmischgebiet. Für Jöst kein Kompromiss, sondern eine Herausforderung: Die Firma hat sich vollständig von Phenolharzen verabschiedet, die Formaldehyd enthalten. Mit einem namhaften Harzhersteller wurden umweltfreundliche Bindemittel entwickelt. Dadurch lassen sich auf umweltfreundlichem Weg qualitativ hochwertigste Schleifmittel herstellen. „Problem gelöst“, kommentiert Jöst das ökologische Bewusstsein, das sich auch außerhalb der Werkshallen offenbart: 2016 hatte die Firma die erste öffentlich zugängige Elektrotankstelle im Umkreis von 20 Kilometern installieren lassen. Erneuerbare Energien spielen in dem Ausbildungsbetrieb eine ebenso große Rolle wie der Ausbau von Elektro-Mobilität im Firmen-Fuhrpark.